Den "unmuth" abwenden - Aufmunterung, Humor, Didaxe und die Frage nach der Gattung in Hans Wilhelm Kirchhofs "Wendunmuth"

  • 65 views

  • 0 comments

  • 0 favorites

Download

Im 16. Jahrhundert schrieb Hans Wilhelm Kirchhof im Kasseler Umfeld seinen "Wendunmuth" - ein siebenbändiges Werk mit einer Vielzahl und Vielfalt an Texten, die stets nach dem gleichen Schema (Prosatext mit abschließender Didaxe in Versform) aufgebaut sind. Die Texte sind oftmals ein wenig seltsam, nicht immer auf Anhieb verständlich und die Fragen, die sie aufwerfen, bedürfen der Diskussion. Darüber , ob der "Wendunmuth" nun wirklich eine Schwanksammlung ist, was es mit Kasseler Hasen, mit Hähnen und Perlen und mit drohendem Ehrverlust bei einer Vergewaltigung auf sich hat, sprechen Prof. Matthias Meyer, Prof. Michael Mecklenburg, Vanessa Sternath und Annika Palm.
Online lesen kann man den "Wendunmuth" hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:BLV_095_Hans_Wilhelm_Kirchhof_We..., abgerufen am 2.7.21.

Tags:
Kategorien: Studium u. Lehre

Mehr Medien in "Germanistische Mediävistik Kassel"

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.

Video CMS powered by ViMP (Corporate) © 2010-2021